Lehre

Zahnärztliche Prothetik

Direktor:
Prof. Dr. med. dent. Manfred Wichmann

Allgemeine Informationen

Anzahl der Semester:
Die Regelstudienzeit beträgt 10 Semester und ein Examenssemester.

Bibliothek:
Öffnungszeiten der ZMK-Bibliothek:
Mo-Do 8.30-12.00

Dentaldepot:
Im Dentaldepot Ihrer Wahl können Sie die benötigten Materialien einkaufen.

Einschreibung:
Die ersten Schritte führen zur Einschreibung in die Universitätsverwaltung in der
Halbmondstraße 6.
Für die Anmeldungen zur Naturwissenschaftlichen Vorprüfung (Vorphysikum), zur Zahnärztlichen Vorprüfung (Physikum) sowie zum Examen wenden Sie sich an das Prüfungsamt im selben Gebäude.
Frau van der Heyd; Referat I/3 - Prüfungsamt; Tel.: 09131/85-24812
Öffnungszeiten Mo-Fr. 8.30-12.00 Uhr.

Fachschaft:
Die Fachschaft ist die Gesamtheit aller eingeschriebener ZM-Studenten, in Bayern ein eingetragener Verein.
Im Allgemeinen steht "die Fachschaft" für die Studenten, bei denen Sie sich informieren können, Skripte, Kittel und Mundhygieneartikel kaufen können und die sich für Ihre Belange stark machen.

http://www.stu-dent.de/
 
Immatrikulation:
Siehe auch Einschreibung. Dabei werden die Studenten in die sog. Matrikel aufgenommen und nach beendetem Studium wird man exmatrikuliert.

Instrumentarium:
Es gibt für die Vorklinik einen dem Gebrauch angepassten "Kasten", der in erster Linie zahntechnische Instrumente enthält. Das Instrumentarium für den klinischen Studienabschnitt wird ihnen gegen Kaution von der Klinik zur Verfügung gestellt und muss nicht mehr selbst angeschafft werden.
 
Kosten:
Das Studium der Zahnmedizin ist mit einigem Kostenaufwand verbunden. Sie benötigen in der Vorklinik einen Vorklinikerkasten.
Dazu kommen die Verbrauchsmaterialien, wie bspw. Kavo-Zähne, weiße Kittel und ein Namenschild.

Labor:
In der Vorklinik werden die erforderlichen Werkstücke eigenhändig im Vorklinikerlabor gefertigt.
In der Klinik werden die Arbeiten für die Patienten in einem professionellen Zahnlabor von Zahntechnikern gefertigt.

Materialien:
Je nach Semester werden unterschiedliche Materialien benötigt. Mehr dazu finden Sie in den jeweiligen Studienabschnitten.

Noten:
Für das Bestehen der Kurse muss die vorgeschriebene Kursleistung erbracht werden. Außerdem muss die Teilnahme an den Kursen regelmäßig erfolgen. Am Ende des Semesters finden in der Regel Klausuren statt, die sowohl praktisch als auch theoretischer Art sein können.


Prüfungen:
Werden im Studium der Zahnmedizin in der Regel mündlich gehalten. Hinzu kommen die praktischen Prüfungen in den vorklinischen Semestern und die Behandlungskurse in den klinischen Semestern.
 

Zahnmedizinische Fachangestellte:
Die rechte Hand der Zahnärzteschaft, allerdings erst nach bestandenem Examen.

Rat: Wer Rat sucht ist in erster Linie bei der Fachschaft gut aufgehoben. Des weiteren können Sie sich auch vertrauensvoll an Ihre Assistenten und an Ihre Professoren wenden. Das Dekanat der Medizinischen Fakultät steht Ihnen auch zur Seite.

Zum Dekanat der Medizinischen Fakultät 

Studienordnung:
Dort finden Sie alle Regelungen zu Ihrem Studium. Dort ist festgelegt, was Sie wann, in welcher Reihenfolge belegen müssen und wie das Studium geregelt ist.

Zur Studienordnung 

Testate:
Die zu erbringenden Leistungen werden schrittweise den Assistenten oder den Professoren vorgezeigt. Wenn der Arbeitsschritt gut ist, wird das testiert.

Vorlesungen:
Finden Sie im Vorlesungsverzeichnis:

Zum Vorlesungsverzeichnis (UnivIS) 

Zu guter Letzt- ein Tipp für das Studium der Zahnmedizin:

Stets übe deine Kunst, ist sie dir gleich bekannt:
Das Denken stärkt den Sinn, das Üben stärkt die Hand.